Zum Hauptinhalt springen

Die gelb-schwarze Pfingstprozession

Götter, wohin man blickte: Bern übte einen ausgelassenen Pfingstsonntag lang, wie es sich anfühlt, der Schweiz den Meister gezeigt zu haben. Es fühlte sich gut an. Sehr gut.

YB-Stürmer Guillaume Hoarau und Open Season präsentieren den YB-Song «Tous ensemble».
YB-Stürmer Guillaume Hoarau und Open Season präsentieren den YB-Song «Tous ensemble».
Iris Andermatt
Züri West «for ever»: Die Kultband legte einen gelungen Auftritt hin.
Züri West «for ever»: Die Kultband legte einen gelungen Auftritt hin.
Iris Andermatt
Betonblöcke sollen verhindern, dass etwas Schlimmes passiert.
Betonblöcke sollen verhindern, dass etwas Schlimmes passiert.
Wolf Röcken
1 / 97

«Der Song ist für Andy und für Alex», sagte Kuno Lauener, und es wurden die einzigen vier Minuten an diesem Pfingstsonntag, an denen es in Bern fast an­dächtig still war. Umgeben von etwa 40'000 gelb-schwarzen Pilgern, stand der Sänger von Züri West mit seiner Band auf der Bühne, mitten auf dem abge­deckten Kunstrasen des Stade de Suisse, das in Bern immer noch Wankdorf heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.