Zum Hauptinhalt springen

Die Geschichte der Rose

In einem neu angelegten Gartenteil wird die Entwicklungsgeschichte der Rose dokumentiert. Zu sehen sind seltene und selten schöne Arten.

Die Entwicklungsgeschichte der Rosenzucht. Die Stadtgärtnerei hat unterhalb des Restaurants Rosengarten einen sogenannten Rosenwinkel angelegt. Rosengarten Bern. "Rosenwinkel" im Rosengarten. © Urs Baumann
Die Entwicklungsgeschichte der Rosenzucht. Die Stadtgärtnerei hat unterhalb des Restaurants Rosengarten einen sogenannten Rosenwinkel angelegt. Rosengarten Bern. "Rosenwinkel" im Rosengarten. © Urs Baumann
Ab Dienstag befindet sich unterhalb des Restaurants Rosengarten der so genannte «Rosenwinkel».
Ab Dienstag befindet sich unterhalb des Restaurants Rosengarten der so genannte «Rosenwinkel».
Claudia Salzmann
Der Rosengarten zählt rund 223 Rosenarten und ist ein Magnet für Touristen.
Der Rosengarten zählt rund 223 Rosenarten und ist ein Magnet für Touristen.
Claudia Salzmann
1 / 5

Wer den schmalen Fussweg am Alten Aargauerstalden Richtung Rosengarten hochgeht, entdeckt unterhalb des Restaurants über ein halbes Dutzend lange, schmale Rosenbeete. «Für diesen neu gestalteten Gartenteil hat die Stadtgärtnerei Rosen ausgewählt, die die Entwicklung der Rosenzucht von der Wildrose bis zu den modernen, mehrfach blühenden Sorten zeigen», erklärte Stadtgärtner Christoph Schärer an der gestrigen Medienorientierung. Die Beete sind in Form eines stilisierten Stammbaums angelegt, zum Teil verlaufen die Bänder parallel, entsprechend der Entstehungszeit der Rosen. Auf Tafeln wird die Geschichte der Rosen erklärt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.