Zum Hauptinhalt springen

Die krisengeschüttelte Kasse geht in die Offensive

«Wir machen einen Neuanfang»: Die Vorsorgestiftung Bolligen-Ittigen-Ostermundigen wechselt die Geschäftsleitung sowie einen Teil des Stiftungsrats aus. Sie vertraut künftig auf externe Fachleute und Firmen. Kritiker bleiben trotzdem skeptisch.

Marco Rupp, Stiftungsratspräsident.
Marco Rupp, Stiftungsratspräsident.
Susanne Keller

Die Pensionskasse Bolligen-Ittigen-Ostermundigen (PVS BIO) steht vor entscheidenden Wochen. Am 17. März befindet das ­Ittiger Stimmvolk über einen 13-Millionen-Beitrag an die Sanierung. Wenig später stimmt Bolligen über einen 10-Millionen-Kredit ab. Um noch viel mehr Geld – der genaue Betrag ist noch nicht bekannt – geht es beim Entscheid in Ostermundigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.