Zum Hauptinhalt springen

Die Kunst, Kunst zu sammeln

Die Stiftung Kunsthalle Bern kauft seit 30 Jahren Gegenwartskunst an. Beheimatet ist die Sammlung im Kunstmuseum Bern. Zum Jubiläum gibts eine Ausstellung – und von uns fünf Antworten auf drängende Fragen.

Was macht die Stiftung Kunsthalle genau?

Da es sich bei der Kunsthalle Bern um einen Ausstellungsort und nicht um ein klassisches Museum handelt, verfügt sie über keine hauseigene Sammlung. Um Werke von ausgestellten Kunst­schaffenden für Bern zu erhalten, wurde vor 30 Jahren die Stiftung Kunsthalle ins Leben gerufen, unter anderem auf Initiative des Berner Kunstsammlers Bernhard Hahnloser und des Kunsthändlers Eberhard W. Kornfeld.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.