Zum Hauptinhalt springen

Die letzte Filzfabrik steht nahe am Abgrund

Die einzige Filzfabrik der Schweiz steht am Eingang zum Emmental und nahe am Abgrund. Inhaber Niklaus Sägesser steckt seine ganze Energie ins Überleben auf diesem Nischenmarkt.

«Filzi»-Chef Niklaus Sägesser erklärt sein Metier.
«Filzi»-Chef Niklaus Sägesser erklärt sein Metier.
Andreas Blatter
Asedin Memedi führt dem Gebläse Polyesterfasern zu.
Asedin Memedi führt dem Gebläse Polyesterfasern zu.
Andreas Blatter
100 Prozent Wollfilz: Dichtungen für Fenster und Türen.
100 Prozent Wollfilz: Dichtungen für Fenster und Türen.
Andreas Blatter
1 / 4

Niklaus Sägesser weiss nicht genau, woran es liegt. Dass unzählige Leute unzählige Male an seiner Firma an der Hauptstrasse in Enggistein vorbeifahren, ohne diese wahrzunehmen. Ohne überhaupt zu wissen, dass es die Fissco gibt – und mit ihr die letzte Filzfabrik in der Schweiz überhaupt. «Vielleicht liegt es daran, dass die Filzbranche eine verschwiegene Branche ist. Ein Nischenmarkt halt», sagt Sägesser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.