Zum Hauptinhalt springen

Die Mieten dürften sich verdoppeln

An einem Infoabend zur Siedlung Thomasweg im Liebefeld stellte sich der Geschäftsleiter der HIG-Stiftung der Diskussion. Er redete viel, die entscheidende Frage liess er aber offen: Wie teuer werden die neuen Wohnungen?

Die Siedlung zwischen Thomasweg und Stationsstrasse  wird auf jeden Fall abgerissen. Danach sind Neubauten geplant.
Die Siedlung zwischen Thomasweg und Stationsstrasse wird auf jeden Fall abgerissen. Danach sind Neubauten geplant.
Urs Baumann
Die Siedlung am Thomasweg im Liebfeld soll einem Neubau weichen.
Die Siedlung am Thomasweg im Liebfeld soll einem Neubau weichen.
Google Maps
Gebaut werden soll frühestens 2019.
Gebaut werden soll frühestens 2019.
BZ
1 / 8

Fritz Burri wirkte, als müsste er im Namen seiner Immobilienstiftung hart bleiben, als wollte er aber tunlichst vermeiden, dass eine wütende Meute ihn mit Mistgabeln und Fackeln aus dem Liebefeld verjagt. Eine genügend grosse Meute wäre durchaus anwesend gewesen, am Donnerstagabend. Der Liebefeld-Leist hatte zum Informationsabend über die Siedlung Thomasweg geladen. Der grosse Saal der Thomaskirche war voll, Mieter wollten hören, wie es mit ihren Wohnungen weitergeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.