Zum Hauptinhalt springen

Die Rossweid wird überbaut

Auf der Rossweid in Meikirch entsteht eine Überbauung mit 21 Mietwohnungen. Der Gemeinderat hat das Baurecht des Gemeindelandes der Architekturfirma Ramseier und Stucki erteilt.

Erdhügel auf dem Gemeindeland: Auf der Rossweid sollen in einem Jahr die Bauarbeiten für eine Wohnsiedlung beginnen.
Erdhügel auf dem Gemeindeland: Auf der Rossweid sollen in einem Jahr die Bauarbeiten für eine Wohnsiedlung beginnen.
Stefan Anderegg

Nun ist klar, was auf dem gemeindeeigenen Land auf der Meikircher Rossweid entstehen soll: zwei Gebäude mit Mietwohnungen. Der Gemeinderat hat dafür das Baurecht vergeben. Das Rennen gemacht hat das Architekturbüro Ramseier und Stucki AG aus Muri. Dieses realisierte im Verlauf der letzten Jahre auf einem privaten Grundstück der Rossweid bereits eine neue Wohnsiedlung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.