Zum Hauptinhalt springen

Diese Plakate sollen Bern sauberer machen

Im Rahmen eines Wettbewerbs haben Stadtberner Schüler Anti-Littering-Plakate kreiert. Diese können nun eingesehen und bewertet werden. Der Wettbewerb ist Bestandteil der Kampagne «Subers Bärn – zämä geits!»

Dieses Plakat wurde von Schülern der BFF Bern kreiert.
Dieses Plakat wurde von Schülern der BFF Bern kreiert.
zvg
Schule für Gestaltung in Bern von Andreas Räber und Timothy Wagner.
Schule für Gestaltung in Bern von Andreas Räber und Timothy Wagner.
zvg
Primarschule Kirchenfeld6b
Primarschule Kirchenfeld6b
zvg
1 / 12

Littering ist und bleibt in der Stadt Bern ein Thema. Um dieses Problem anzugehen, lancierte die Stadt Bern seit 2008 die Kampagnen «Subers Bärn – zämä geits».

Im Zusammenhang mit der Kampagne hat die Stadt im Herbst 2011 bei den Stadtberner Schulen einen Plakat-Wettbewerb zum Thema Littering organisiert. Insgesamt sind 119 Plakate eingereicht worden, schreibt die Stadt Bern in einer Mitteilung.

Bis am 14. März kann man auf einer Webseite die Plakate einsehen und bewerten. Wer am Schluss die meisten Stimmen erhält, wird mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Fachjury bewertet mit

Die eingereichten Plakate werden zudem von einer Fachjury um Gemeinderätin Regula Rytz bewertet. Vom Wettbewerb erhofft sich die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün eine Sensibilisierung der direkt beteiligten Schüler für die Littering-Problematik.

Einige Plakat-Beispiele sehen Sie in der Bildstrecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch