Zum Hauptinhalt springen

Drei Verletzte bei Kollision in Limpach

Am Samstagmittag sind in Limpach, Gemeinde Fraubrunnen ein Auto und ein Motorrad kollidiert. Drei Personen wurden dabei verletzt, eine davon schwer.

Bei einer Kollision eines Autos mit einem Motorrad sind am Samstagmittag in Limpach BE drei Personen verletzt worden. Der betroffene Strassenabschnitt musste während rund drei Stunden gesperrt werden, wie die Kantonspolizei Bern mitteilte.

Der schwer verletzte 53-jährige Motorradfahrer habe nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Spital geflogen werden müssen. Die ebenfalls verletzten Autoinsassen - der 42-jährige Lenker und seine 37-jährige Beifahrerin - seien per Ambulanz ins Spital gefahren worden.

Gemäss ersten Abklärungen sei der Motorradfahrer auf der Bätterkindenstrasse in Richtung Limpach (Gemeinde Fraubrunnen) unterwegs gewesen. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zur Kollision mit dem Autolenker, der von Limpach in Richtung Bätterkinden unterwegs war. Der Motorradfahrer stürzte in ein angrenzendes Feld, während das Auto auf der Strasse zum Stillstand kam.

Bei den Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme standen die Kantonspolizei Bern, die Rega, zwei Ambulanz-Teams sowie die Feuerwehr Untere Emme im Einsatz. Der Unfall wird untersucht.

SDA/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch