Drei Verletzte bei Unfall auf A6

Schüpfen

Auf der A6 bei Schüpfen kam es am Donnerstagabend zu einer Auffahrkollision. Drei Personen wurden verletzt.

Das Fahrzeug mit Anhänger überschlug sich und landete im angrenzenden Acker. Die beiden Insassen wurden verletzt.

Das Fahrzeug mit Anhänger überschlug sich und landete im angrenzenden Acker. Die beiden Insassen wurden verletzt.

(Bild: zvg/Kapo Bern)

Am Donnerstagabend kam kurz nach 18 Uhr auf der Autobahn A6 bei Schüpfen zu einem schweren Unfall. Nach aktuellen Erkenntnissen der Kantonspolizei Bern war ein Auto mit Anhänger in Richtung Schönbühl unterwegs, als kurz vor der Autobahnausfahrt Schüpfen ein nachfolgendes zweites Auto aus noch zu klärenden Gründen auf den Anhänger auffuhr.

Das Auto mit Anhänger geriet daraufhin rechts von der Fahrbahn ab, löste sich vom Anhänger und fuhr auf eine Leitplanke auf. In der Folge überschlug sich das Auto und kam im angrenzenden Ackerland auf der Seite liegend zum Stillstand. Das zweite Auto und auch der losgelöste Anhänger blieben auf dem Pannenstreifen stehen.

Der 53-jährige Lenker und dessen Beifahrer konnten sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem von der Fahrbahn abgeratenen Auto befreien. Sie sowie auch die 30-jährige Lenkerin des zweiten Fahrzeugs wurden beim Unfall verletzt und mussten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden.

Für die Unfall-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste der Pannenstreifen für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr auf der Fahrspur wurde mit reduzierter Geschwindigkeit an der Unfallstelle vorbeigeführt.

tag

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt