Zum Hauptinhalt springen

Düstere Aussichten

Die Gemeinde muss den Finanz- und Investitionsplan überarbeiten. Sonst droht in einigen Jahren wieder ein Bilanzfehlbetrag.

Gemeinderätin Sonja Bucher.
Gemeinderätin Sonja Bucher.
zvg

Arduino Lavina (SVP) bediente sich in der Begriffswelt der Meteorologie, als er im Grossen Gemeinderat die Finanzlage von Münchenbuchsee beschrieb. Nach einer langen Schlechtwetterperiode und aktuell einem kurzen Zwischenhoch drohe nun wieder eine Gewitterfront. Der Finanz- und Investitionsplan 2016 bis 2021 sorgte am Dienstagabend bei den Parlamentsmitgliedern für tiefe Sorgenfalten, die Aussichten sind nach den neuesten Zahlen düster.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.