Ein Cabaret und seine Folgen

Der Abbruch der Berner Stadtratssitzung in Ostermundigen Mitte dieses Monats zieht weite Kreise.

Die Sitzung des Berner Stadtrats am 15. August lief komplett aus dem Ruder.

Die Sitzung des Berner Stadtrats am 15. August lief komplett aus dem Ruder.

(Bild: Twitter/Janosch Weyermann)

Stephan Künzi

Eigentlich war der Abstecher des Berner Stadtrats in den Ostermundiger Tellsaal als PR-Aktion gedacht. Sie sollte den fusionswilligen Nachbarn die Vorzüge des städtischen Parlamentsbetriebs vor Augen führen. Doch bekanntlich lief die Sitzung Mitte Monat völlig aus dem Ruder. Die Politikerinnen und Politiker gerieten sich im Abstimmungsprozedere zu einem Förderkredit fürs geliebte Velo derart in die Haare, dass die Sitzung kurzerhand abgebrochen wurde. Der Streit drehte sich um nicht oder falsch gezählte Stimmen – denn am Gastort fehlte die elektronische Anlage, und so musste, wie ungewohnt, von Hand abgerechnet werden.

Bei den Adressaten rief die cabaretreife Vorführung zwiespältige Reaktionen hervor. «Da muss man sich als Ostermundiger Stimmbürger noch gut überlegen, mit welchem unkontrollierbaren ‹Polithaufen› man überhaupt fusionieren will», hielt zum Beispiel einer in einem Onlinekommentar lakonisch fest. Dem eigenen, disziplinierten Parlament jedenfalls werde man «nur noch nachtrauern».

Mittlerweile zieht die Geschichte weite Kreise. Sie erreichte auch das Parlament von Köniz, wo einer unvermittelt aufstand und sich wortreich bei der Parlamentssekretärin und beim Parlamentsbüro für die gute Organisation der Sitzungen bedankte. Er sprach davon, wie sehr die Könizer Politik von gegenseitiger Wertschätzung geprägt sei, und wandte sich am Schluss ausdrücklich an die Stimmenzähler. Ihr Amt werde zu Unrecht belächelt, denn: «Wo es hinführt, wenn nicht richtig gezählt wird, haben wir ja Mitte Monat gesehen.» Wie recht er hat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt