Zum Hauptinhalt springen

Ein Herz und Ablenkung für krebskranke Kinder

Connie und Daniel Braunwalder wissen aus eigner Erfahrung, was es bedeutet, wenn ein Kind mit der Diagnose Krebs konfrontiert wird. Als Halter von Schlittenhunden schenkt das Ehepaar mit ihren Huskys krebskranken Kindern Stunden der Ablenkung.

Daniel und Connie Braunwalder mit ihren Schlittenhunden.
Daniel und Connie Braunwalder mit ihren Schlittenhunden.
Stefan Kammermann

Es ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Tag. Die damals 15-jährige Chely Braunwalder aus Heimenschwand stösst sich am Knie. Wie bei vielen anderen Menschen entsteht ein blauer Fleck, der normalerweise bald wieder verheilt. Nicht so bei Chely: Der Fleck schwillt an und macht ei­nen Besuch beim Arzt nötig. Wie aus dem Nichts wird die Jugendliche mit der Diagnose Krebs konfrontiert. Akute myeloische Leukämie, nennen es die Ärzte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.