Zum Hauptinhalt springen

Ein Velo reist von Bern nach Madagaskar

Die Berner Organisation Velafrica sammelt schweizweit ausgediente Velos, macht diese wieder flott und exportiert sie nach Afrika. Dort landen auf diese Weise jährlich über 15'000 Schweizer Occasionsvelos.

Der Achtklässler Remo Egger aus dem Wylerquartier spendet der Organisation Velafrica sein Mountainbike.
Der Achtklässler Remo Egger aus dem Wylerquartier spendet der Organisation Velafrica sein Mountainbike.
Christian Pfander
Der angehende Velomechaniker Thomas Schmid  begutachtet das orange Mountainbike mit fachmännischem Blick.
Der angehende Velomechaniker Thomas Schmid begutachtet das orange Mountainbike mit fachmännischem Blick.
Stefan Anderegg
Stolzer neuer Besitzer des alten Mountainbikes: Der Schüler Alex Ravelomananjanahary (19) aus einem Dorf bei Antsirabe.
Stolzer neuer Besitzer des alten Mountainbikes: Der Schüler Alex Ravelomananjanahary (19) aus einem Dorf bei Antsirabe.
zvg/René Horber
1 / 5

An einem sonnigen, kühlen Samstagmorgen im März beginnt die Reise unseres Velos von Bern nach Madagaskar. Während einige Personen vor der Militärkaserne im Breitenrain Schlange stehen, um an der Velobörse ein Zweirad zu ergattern, bringen andere hinter dem Gebäude ihre Velos zum Verkauf. Hier steht auch der weisse Lastwagen der Organisation Velafrica, die nach freiwilligen Velospendern Ausschau hält.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.