Zum Hauptinhalt springen

Eine neue Veloverbindung

Der geplante Radweg zwischen Laupen und Gümmenen ist schon im offiziellen Radnetz aufgenommen, obschon er erst 2017 ausgeführt wird.

Ein Radweg im Saanetal steht schon jahrelang auf der Wunschliste der Bevölkerung. Erst recht, weil die Strecke zwischen Gümmenen und Laupen den Oberstufenschülern aus Ferenbalm als Schulweg dienen würde. Heute fahren sie mit den Velos über die Hauptstrasse. Aber jetzt geht es einen Schritt vorwärts. Mit einem Vorprojekt nähert sich der Radweg der Realisierung.

Bauherrschaft übernehmen die Gemeinden

Die neue Verbindung verläuft über das Gemeindegebiet von Ferenbalm und Laupen und wird zum kantonalen Velowegnetz gehören. «Deshalb finanziert der Kanton vollumfänglich die Planung, das Projektieren und die Baukosten», sagt die Laupner Bauverwalterin Eveline Kocher, die Projektleiterin ist. Die 7000 Franken für das Vorprojekt müssen Laupen und Ferenbalm jedoch bezahlen. Sie werden auch die Bauherrschaft übernehmen. Der 2,5 Meter breite Veloweg zwischen Laupen und Gümmenen soll nicht direkt an der Kantonsstrasse verlaufen. Es ist vorgesehen, hauptsächlich bestehende Flurwege auszubauen. Die Strecke des neuen Weges wird insgesamt 3,2 Kilometer betragen. Davon werden rund 770 Meter neu gebaut.

Die Linienführung ist noch unklar

Eine noch zu gründende Projektgruppe wird sich mit der Umsetzung befassen. «Damit das Vorhaben in Angriff genommen werden kann, werden vier bis fünf Planungsbüros eingeladen», sagt Eveline Kocher. Zuvor schliessen die beiden Gemeinden mit dem Kanton eine Vereinbarung ab, die die Zusammenarbeit regelt. Nach der öffentlichen Mitwirkung im Frühjahr 2016 werden die Planer die definitiven Pläne ausarbeiten. Eveline Kocher hofft, dass die Bauarbeiten 2017 ausgeführt werden können. Die Linienführung des Veloweges (siehe Karte) kann sich bis dahin noch ein Stück weit ändern. Der Verlauf wird in der Planungsphase noch mit den betroffenen Landeigentümern abgesprochen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch