Zum Hauptinhalt springen

Es braucht doch mehr Platz

Ab dem nächsten Jahr besuchen 600 Schüler zusätzlich die Gymnasien im Kanton Bern. Anders als vom Regierungsrat angenommen, fehlt nun doch Schulraum.

Marius Aschwanden
Der Übertritt ins Gymnasium soll nun im ganzen Kanton schon nach der 8. Klasse stattfinden.
Der Übertritt ins Gymnasium soll nun im ganzen Kanton schon nach der 8. Klasse stattfinden.
Keystone

Ab dem nächsten Schuljahr ist Schluss mit den Gymnasialklassen an der Volksschule. Mit der definitiven Einführung der sogenannten Quartalösung findet der Übertritt ins Gymnasium im deutschsprachigen Kantonsteil flächendeckend bereits nach der 8. und nicht wie bisher mancherorts erst nach der 9. Klasse statt. Im Gegenzug werden an den Gymnasien neun Lektionen gekürzt. Rund 5,5 Millionen Franken sollen so eingespart werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen