Fahrerflucht nach Unfall auf Autobahn

Moosseedorf

Am Donnerstag ist es auf der A1 in Schönbühl zu einer Kollision gekommen. Zwei involvierte Autolenker fuhren ohne anzuhalten weiter.

Kurz vor 15.15 Uhr kam es beim Autobahnzusammenschluss A1/A6 Schönbühl bei Moosseedorf zu einem Unfall. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr eine schwarze Limousine von Kirchberg herkommend auf dem Normalstreifen der A1 in Richtung Bern, als ein silbergrauer Kombi vom Anschluss der A6 her nach links auf den Normalstreifen der A1 einspurte.

Die schwarze Limousine wich laut Polizeiangaben auf den Überholstreifen aus, wobei es zu einer seitlichen Kollision mit einem silbergrauen Minivan kam. Durch die Kollision prallte der Minivan gegen die Mittelleitplanke und kam schliesslich auf dem Überholstreifen zum Stillstand. Die Insassen dieses Fahrzeugs, ein Mann, eine Frau sowie ein Kind, blieben unverletzt. Das Auto konnte daraufhin auf dem Pannenstreifen abgestellt werden.

Der silbergraue Kombi, bei dem es sich um einen Wagen der Marke Skoda handeln dürfte, sowie die schwarze Limousine, mutmasslich der Marke Audi, fuhren nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter.

Zur Klärung des Unfalls sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Insbesondere die Lenkenden des silbergrauen Kombis und der schwarzen Limousine sowie weitere Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031'634'41'11 zu melden.

flo/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt