Fassaden, Toiletten und Bushaltestellen versprayt

Aarberg

In der Nacht auf Dienstag wurden in Aarberg zahlreiche Objekte versprayt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.

Rund 30 Objekte wurden in Aarberg in der Nacht auf Dienstag von Unbekannten versprayt.

Rund 30 Objekte wurden in Aarberg in der Nacht auf Dienstag von Unbekannten versprayt.

(Bild: zvg/Kapo Bern)

Der Kantonspolizei Bern wurden am Dienstag, 11. Juli 2017, in der Gemeinde Aarberg zahlreiche Sprayereien gemeldet. Gemäss ersten Erkenntnissen wurden diese zwischen Montag, 20 Uhr und Dienstag, 8 Uhr verübt.

Insgesamt wurden zwischen dem Bahnhof über den Ringweg und den Gerbeweg bis zur Kappelenstrasse rund 30 Sprayereien festgestellt. Der oder die unbekannten Täter versprayten verschiedene Objekte wie unter anderem Bushaltestellen, öffentliche Toiletten, Unterführungen, Schuppen, Container und Fassaden.

Der verübte Sachschaden wird auf mehrere Tausend Franken geschätzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Angaben zu den Delikten machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 032'344'51'11 zu melden.

Der Sachschaden, welcher durch die Sprayereien entstanden ist, wird auf mehrere Tausend Franken geschätzt. Bild: zvg/Kapo Bern

flo/pkb

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt