ABO+

Formel E: Bern verzichtet auf finanzielle Absicherung

Bern

Das Rennen der Elektroboliden kostete die Stadt Zürich nichts, der Veranstalter übernahm alle Kosten. Ob das in Bern auch so wäre, ist unklar: Wo Zürich sich absicherte, setzt Bern auf Vertrauen.

Der medienwirksame Grossanlass dürfte auch für die Berner Steuerzahler ein kostenloser Glücksgriff werden.

Der medienwirksame Grossanlass dürfte auch für die Berner Steuerzahler ein kostenloser Glücksgriff werden.

(Bild: Keystone Walter Bieri)

Sheila Matti

Strassen sperren, Bäume fällen und neu pflanzen, Fussgängerinseln abreissen und wieder aufbauen: Käme die Formel E nächstes Jahr nach Bern, müsste einiges getan werden. Das zeigt ein Blick in den Erfahrungsbericht, den das Sicherheitsdepartement der Stadt Zürich nach dem E-Prix 2018 veröffentlichte.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt