Zum Hauptinhalt springen

Frauen bauen die besseren Brücken

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neufeld stellten sich einer be­sonderen Aufgabe: Sie bauten für die ETH ein Brückenmodell, das höchstens 100 Gramm wiegen darf, aber bis zu 40 Kilogramm tragen muss.

Unscheinbar, aber stabil: Die Modellbrücke von Anja Blaser und Elena Arganova (von links) ist die Stabilste, welche die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neufeld gebaut haben.
Unscheinbar, aber stabil: Die Modellbrücke von Anja Blaser und Elena Arganova (von links) ist die Stabilste, welche die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Neufeld gebaut haben.
Beat Mathys

Auf den ersten Blick wirkt die Konstruktion von Elena Arganova und Anja Blaser unscheinbar: Das, was die beiden Gymnasiastinnen auf die Messapparatur legen, ähnelt eher einem einfachen Stück Holz als einer Brücke. Doch das Spezielle am Modell der beiden Mädchen steckt im Inneren: Zwischen den Seitenwänden aus Balsaholz verbergen sich ein weiterer Holzstab aus Balsa sowie vertikal aufgestellte Leisten und Stabilisatoren aus Styropor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.