Zum Hauptinhalt springen

Frauenlauf bricht Teilnehmerinnen?Rekord

14’824 starten am Sonntag beim Schweizer Frauenlauf Bern. Die 26. Ausgabe des grössten Frauensportanlasses der Schweiz hat den bisherigen Teilehmerinnen?Rekord aus dem Jahr 2006 übertroffen.

Gespannte Atmosphäre vor dem Startschuss.
Gespannte Atmosphäre vor dem Startschuss.
Keystone
Gestartet wurde am Hirschengraben.
Gestartet wurde am Hirschengraben.
Keystone
Maja Neuenschwander wurde als Siebte beste Schweizerin des 5km-Laufes.
Maja Neuenschwander wurde als Siebte beste Schweizerin des 5km-Laufes.
Keystone
1 / 18

Um 9 Uhr an diesem Sonntag wird die 26. Ausgabe des Schweizer Frauenlaufs Bern mit dem ersten Startschuss lanciert. Insgesamt 14’824 Läuferinnen und Walkerinnen; Mädchen, Seniorinnen und Spitzenathletinnen nehmen am Traditionsanlass teil.

So viele Teilnehmerinnen hatte der Frauenlauf noch nie, der bisherige Rekord aus dem Jahr 2006 lag bei 14’650 Starterinnen. Die meisten starten in der fünf Kilometer Rennstrecke.

Hochkarätiges Feld

Die zweifache Frauenlauf?Siegerin aus den Jahren 2007 und 2010, Aniko Kalovics (Ungarn), trifft auf die diesjährige Gewinnerin des Grand Prix von Bern, Caroline Chepkwony (KEN).

Um den Titel der besten Schweizerin über 5 Kilometer kämpfen unter anderem die folgenden Athletinnen: Die Olympia?Marathon?Teilnehmerin Maja Neuenschwander, EM?Läuferin (10’000m) Patricia Morceli?Bühler, die amtierende Schweizer Crossmeisterin Livia Burri sowie Mirja Jenni. Jenni sorgte für den letzten Schweizer Sieg am Frauenlauf – ihr Triumph datiert aus dem Jahr 2008.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch