Zum Hauptinhalt springen

Für Teuscher gehört der Gaskessel zu Berns Sehenswürdigkeiten

Am Tag der offenen Clubtür herrschte auf einem Podium Einigkeit, dass der Gaskessel eine Zukunft hat und sich nicht einfach verschieben lässt - oder höchstens an den Rand des heutigen Areals.

Was macht den Gaskessel so einzigartig? Zum Beispiel, das die Gebäudehülle Sprayern zur Verfügung gestellt werden kann, findet Max Reichen vom Gaskessel-Vorstand.
Was macht den Gaskessel so einzigartig? Zum Beispiel, das die Gebäudehülle Sprayern zur Verfügung gestellt werden kann, findet Max Reichen vom Gaskessel-Vorstand.
Urs Baumann

42 Jahre nach der Gründung steht das Berner Jugend- und Kulturzentrum Gaskessel offenbar zur Disposition. Ein Podium am Tag der offenen Clubtür der Bar- und Clubkommission Bern (Buck) jedenfalls diskutierte die Frage: «Gibt es eine Zukunft für den Gaskessel?» Für die Teilnehmer des Podiums unter der Leitung von BZ-Stadtchef Wolf Röcken stand fest: Ja, solange sich Jugendliche dort engagieren wollen und ein Publikum finden, solange gehört der «Chessu» zu Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.