Zum Hauptinhalt springen

Gedrängtes Partyvolk in der Lorraine

Am Wochenende fand in Bern die 16. Ausgabe der Tour de Lorraine statt. Das Interesse an den Workshops zum Thema Flüchtlinge war gross – und die Partys und Konzerte am Abend ausverkauft.

Martin Bürki
Die vier Abendkassen öffneten um 19 Uhr. Binnen weniger Minuten bildete sich etwa beim Quartierhof eine meterlange Schlange.
Die vier Abendkassen öffneten um 19 Uhr. Binnen weniger Minuten bildete sich etwa beim Quartierhof eine meterlange Schlange.
Martin Bürki
... kleineren Verkehrsbehinderungen führte.
... kleineren Verkehrsbehinderungen führte.
Martin Bürki
In den meisten Clubs und Bars ging es dann ab 21 Uhr so richtig los. Hier das Café du Nord.
In den meisten Clubs und Bars ging es dann ab 21 Uhr so richtig los. Hier das Café du Nord.
Martin Bürki
Obschon nicht auf dem offiziellen Programm, traten im Wartsaal die Seeländer Rocker von Death By Chocolate auf, die auch schon als Vorband von Bon Jovi im Letzigrund spielten.
Obschon nicht auf dem offiziellen Programm, traten im Wartsaal die Seeländer Rocker von Death By Chocolate auf, die auch schon als Vorband von Bon Jovi im Letzigrund spielten.
Martin Bürki
Wahrscheinlich wäre der Raum aber auch bei jeder anderen Band ein rares Gut gewesen.
Wahrscheinlich wäre der Raum aber auch bei jeder anderen Band ein rares Gut gewesen.
Martin Bürki
Nicht selten bildeten sich vor den Lokalen Menschentrauben, einfach weil gar nicht alle im Innern Platz fanden.
Nicht selten bildeten sich vor den Lokalen Menschentrauben, einfach weil gar nicht alle im Innern Platz fanden.
Martin Bürki
Am meisten Freiraum bot wahrscheinlich das Grafitti: Der Club beim Wylerbad – und damit am weitesten vom Stadtzentrum entfernt – stand im Zeichen des Punks (im Bild das Konzert von «100 Blumen»).
Am meisten Freiraum bot wahrscheinlich das Grafitti: Der Club beim Wylerbad – und damit am weitesten vom Stadtzentrum entfernt – stand im Zeichen des Punks (im Bild das Konzert von «100 Blumen»).
Martin Bürki
1 / 9

Kurz nach 19.15 Uhr am Nordring in Bern. Eine Gruppe Jugendlicher entfernt sich vom Q-Laden. Sie alle haben ein breites Grinsen im Gesicht: Kein Wunder, sie haben ihr Bändchen für die Tour de Lorraine erhalten. Angesichts der Warteschlange vor der Abendkasse, die bis zum Restaurant La Carbonara reicht, ein befriedigendes Gefühl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen