Zum Hauptinhalt springen

Gewerbler für den «Breitsch»

Über 65 Gewerbebetriebe haben sich zu einem Komitee zusammengeschlossen und unterstützen das Projekt «Dr nöi Breitsch».

Am 14. Juni hat das Stadtberner Stimmvolk das Gesamtprojekt «Dr nöii Breitsch» mit seinen 7 Teilprojekten angenommen.
Am 14. Juni hat das Stadtberner Stimmvolk das Gesamtprojekt «Dr nöii Breitsch» mit seinen 7 Teilprojekten angenommen.
BZ Grafik
Die Gesamtkosten werden auf 94 Millionen Franken geschätzt.
Die Gesamtkosten werden auf 94 Millionen Franken geschätzt.
Zusätzlich zur Migros-Filiale sind Wohnungen, Restaurants und eine Kita geplant.
Zusätzlich zur Migros-Filiale sind Wohnungen, Restaurants und eine Kita geplant.
zvg
1 / 12

Im Juni stimmen die Bernerinnen und Berner über das Projekt «Dr nöi Breitsch» ab. Für 94 Millionen Franken sollen Strasse, Tramgleise und Kanalisation saniert sowie – als Herzstück – der Breitenrainplatz umgestaltet werden. Rund 56 Millionen muss die Stadt finanzieren,weitere Bauherren sind Bernmobil und Energie Wasser Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.