Zum Hauptinhalt springen

Gewerkschaftsbund will Frau als Berner Stapi

Der städtische Gewerkschaftsbund macht sich für die Stadtpräsidiums-Kandidaturen von Ursula Wyss und Franziska Teuscher stark.

Ursula Wyss und Franziska Teuscher: Die Zeit sei reif für eine Berner Stadtpräsidentin, findet der Gewerkschaftsbund.
Ursula Wyss und Franziska Teuscher: Die Zeit sei reif für eine Berner Stadtpräsidentin, findet der Gewerkschaftsbund.
Beat Mathys

Bern ist reif für die erste Stadtpräsidentin: Diese Meinung vertritt der Gewerkschaftsbund Stadt Bern und Umgebung. Für das Amt geeignet seien sowohl Ursula Wyss (SP) als auch Franziska Teuscher (GB).

Einstimmig unterstützten die Delegierten eine entsprechende Resolution, wie der Gewerkschaftsbund am Donnerstag mitteilte. Die Berner Gemeindewahlen finden am 27. November statt.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch