Zum Hauptinhalt springen

Gurten ist für Rodelbahn geeignet

Eine Rodelbahn auf dem Gurten ist sowohl technisch als auch finanziell möglich. Die Gurtenbahn AG möchte nächsten Sommer bauen.

Die Inbetriebnahme der 500 Meter langen Bahn war einst für den Spätsommer 2014 geplant.
Die Inbetriebnahme der 500 Meter langen Bahn war einst für den Spätsommer 2014 geplant.
Andreas Blatter
Die geplante Rodelbahn auf dem Gurten soll nun aber nicht am Standort der ehemaligen Sprungschanze sondern östlich der Bergstation der Gurtenbahn gebaut werden.
Die geplante Rodelbahn auf dem Gurten soll nun aber nicht am Standort der ehemaligen Sprungschanze sondern östlich der Bergstation der Gurtenbahn gebaut werden.
Nadia Schweizer
So sah der ursprüngliche Plan für die Rodelbahn im Jahr 2011 aus.
So sah der ursprüngliche Plan für die Rodelbahn im Jahr 2011 aus.
zvg
1 / 3

Die Gurtenbahn Bern AG will eine 500 Meter lange Rodelbahn bauen. Sie soll anstelle der beiden heutigen Sprungschanzen gebaut werden. Der Start erfolgt unterhalb des Aussichtsturms in der Nähe des Restaurants. Die Bahn entspricht dem Typ beim Oeschinensee in Kandersteg.

Vor anderthalb Jahren stellte die Gurtenbahn die Pläne erstmals vor. Seither wurde die Machbarkeit geprüft. «Finanziell und technisch ist eine Rodelbahn möglich», sagt René Schmied, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Gurtenbahn. Das Gelände stelle sicher kein Hindernis dar, sagt Schmied. «Wir haben den Untergrund mit vier Bohrungen untersucht.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.