Zum Hauptinhalt springen

Hanni Tschaggelar wird am 101. Geburtstag entführt

Im BZ-Senioren-Sommer beantwortete sie Fragen, heute Donnerstag feiert Hanni Tschaggelar ihren 101.Geburtstag. Sie ist nach ihrem Mann die zweitälteste Worberin.

Die drei Töchter haben für den heutigen hohen Geburtstag ihrer Mutter eine Überraschungsfeier arrangiert. «Was sie vorhaben, weiss ich nicht. Jedenfalls werden wir nicht zu Hause feiern», sagt Jubilarin Hanni Tschaggelar. Noch frisch sind die Erinnerungen an den BZ-Senioren-Sommer, als sie mit ihrem 104-jährigen Mann Werner 13 Lebensfragen von Bernerinnen und Bernern beantwortet hat. Sie hat zahlreiche Reaktionen auf die Serie erhalten, sogar telefonisch haben ihr Leute gratuliert.

Nach ihrem Geburtstag geht es dann vielleicht wieder etwas ruhiger zu und her im Heim der Tschaggelars an der Bernstrasse 42 in Worb: Dort wohnt das älteste Ehepaar der Schweiz – unter Mithilfe von Familie und Spitex – noch immer selbstständig. Das schönste Geburtstagsgeschenk für Hanni Tschaggelar wäre, dass sie noch lange in dieser vertrauten Umgebung bleiben kann. «Jeder Tag ist ein grosses Geschenk», sagt die 101-Jährige. Dankbar ist sie auch, dass sie und ihr Mann trotz ihres sehr hohen Alters noch immer kleine Ausflüge machen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.