Haus der Religionen erhält neue Leiterin

Anfang nächsten Jahres übernimmt Karin Mykytjuk-Hitz die Leitung des Berner Hauses der Religionen. Die Religionswissenschaftlerin setzte sich unter 70 Mitbewerbenden durch.

Karin Mykytjuk-Hitz hat in Freiburg im Hauptfach Religionswissenschaften mit Schwerpunkt Islam und in den Nebenfächern Menschenrechte und Demokratie sowie Umweltwissenschaften studiert.

Karin Mykytjuk-Hitz hat in Freiburg im Hauptfach Religionswissenschaften mit Schwerpunkt Islam und in den Nebenfächern Menschenrechte und Demokratie sowie Umweltwissenschaften studiert.

(Bild: ZVG)

Berns Haus der Religionen steht ab Anfang 2020 unter einer neuen Leitung: Der Vorstand des Trägervereins hat Karin Mykytjuk-Hitz zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Sie ersetzt David Leutwyler, der Anfang 2020 neuer Beauftragter für kirchliche und religiöse Angelegenheit des Kantons Bern wird.

Wie das Haus der Religionen am Dienstag mitteilte, ist Karin Mykytjuk-Hitz derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für empirische Religionsforschung der Universität Bern tätig. Dort arbeitet sie in der Forschung, im Management und in der Lehre.

Sie ist Gründungsmitglied und Präsidentin des Vereins WissensWert Religion. Mykytjuk-Hitz (Jahrgang 1980) hat in Freiburg im Hauptfach Religionswissenschaften mit Schwerpunkt Islam und in den Nebenfächern Menschenrechte und Demokratie sowie Umweltwissenschaften studiert. Die Schweizerin lebt in Bern und ist verheiratet.

70 Bewerbungen gingen nach Leutwylers Demission beim Haus der Religionen ein. Dort praktizieren acht Religionsgemeinschaften das Zusammenleben unter einem Dach und den Dialog mit der Öffentlichkeit. Das nach Angaben der Trägerschaft einzigartige Haus wurde Ende 2014 eröffnet.

ske/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt