Zum Hauptinhalt springen

Hauseigentümer erheben Beschwerde gegen neue Berner Bauordnung

Der Hauseigentümerverband (HEV) Bern und Umgebung kämpft weiter gegen die neuen Bestimmungen zum Schutz von Wohnraum in der Stadt Bern.

Der Hauseigentümerverband kämpft gegen die neuen Bestimmungen zum Schutz von Wohnraum in der Stadt Bern.
Der Hauseigentümerverband kämpft gegen die neuen Bestimmungen zum Schutz von Wohnraum in der Stadt Bern.
Keystone

Der HEV erhebt Beschwerde gegen die Genehmigung der Teilrevision der Stadtberner Bauordnung durch den Kanton.

In der neusten Ausgabe seiner Zeitschrift begründet der HEV Bern und Umgebung den Schritt mit dem Umstand, dass der Grosse Rat des Kantons Bern 2011 das kantonale Wohnraumerhaltungsgesetz (WERG) aufgehoben hat. Als Reaktion darauf revidierte die Stadt Bern ihre Bauordnung.

Mit der Abschaffung des WERG habe der kantonale Gesetzgeber «unmissverständlich zum Ausdruck gebracht, dass er solche Zusatz-Regelungen nicht mehr will», schreibt der HEV. Die Stadt Bern verstosse deshalb nach Auffassung des HEV gegen kantonales Recht.

Genehmigt wurde die Teilrevision der Stadtberner Bauordnung nach Angaben des HEV durch das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung.

SDA/jzu

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch