Zum Hauptinhalt springen

Heinz Schneiter und das Wunder von Bern

Heinz Schneiter, ehemalige YB-Legende und Nati-Spieler, war am WM-Final 1954 im Wankdorf-Stadion anwesend. Für Bernerzeitung.ch erinnert er sich.

Claudia Salzmann
Heinz Schneiter erinnert sich an das Finalspiel zwischen Deutschland und Ungarn, das am Freitag vor 60 Jahren stattfand. Video: Claudia Salzmann, Bilder: Keystone, Museum der Weltmeisterschaft

Am 4. Juli 1954 gewann Deutschland gegen Ungarn den Weltmeistertitel. Heinz Schneiter, ehemaliger Thun-Spieler und YB-Legende, war als 19-Jähriger bei diesem Finalspiel auch im Stadion anwesend. «Der FC Thun, bei dem ich damals spielte, schenkte mir ein Ticket. Allerdings nicht ein Sitzplatz, sondern ein Stehplatz hinter dem Tor der Papiermühlestrasse», erklärt er gegenüber Bernerzeitung.ch. Das sei natürlich ein grosses Highlight gewesen, an einem Final dabei zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen