Zum Hauptinhalt springen

Hinterkappelen ist gefährlicher als Genf

Im September gingen in nur drei Wochen bei der Kantonspolizei Bern zwanzig Einbruchmeldungen ein. Auch nach der Festnahme eines der Einbrecher ging die Serie weiter. Doch was ist normal für ein Dorf wie Hinterkappelen?

Im September kam es in Hinterkappelen zu sehr vielen Einbrüchen.
Im September kam es in Hinterkappelen zu sehr vielen Einbrüchen.

Wir berichteten am Mittwoch über die Einbruchserie, welche sich von Ende August bis Mitte September in Hinterkappelen ereignete. In nur drei Wochen gingen bei der Kantonspolizei Bern zwanzig Meldungen von Einbruch- und Einschleichdiebstählen ein. Als ein mutmasslicher Täter in flagranti von Einwohnern erwischt wurde, gingen die Meldungen bei der Kapo Bern wieder deutlich ­zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.