Zum Hauptinhalt springen

Hitzige Debatte um Sparmassnahmen

An der Studierendenvollversammlung des Berner Bildungszentrums Pflege lieferten sich neun Podiumsteilnehmer eine hitzige Debatte. Zündstoff barg die geplante Schliessung des Ausbildungsstandorts Thun.

Sie lieferten sich eine hitzige Debatte zur geplanten Schliessung das Ausbildungsstandorts Thun: Die neun Podiumsteilnehmer im Rahmen der Studierendenvollvresammlung des Bildungszentrums Pflege.
Sie lieferten sich eine hitzige Debatte zur geplanten Schliessung das Ausbildungsstandorts Thun: Die neun Podiumsteilnehmer im Rahmen der Studierendenvollvresammlung des Bildungszentrums Pflege.
zvg/Remo Zehnder

Im Hörsaal des Campus Bildungszentrum (BZ) Pflege in Bern war am Montagabend die Anspannung förmlich spürbar. Grund dafür war die emotional geführte Podiumsdiskussion zu den kantonalen Sparplänen, die der Studierendenrat im Rahmen einer Vollversammlung durchführte.

Neben dem Direktor, Peter Marbet, und der Verwaltungsrätin Susanne Huber vertraten zwei Studierende das BZ Pflege. Viola Branch und Stefan Kalbermatter, Co-Präsidentin beziehungsweise Mitglied des Studierendenrats beantworteten die Fragen von Lukas Schwendimann, ebenfalls Co-Präsident des Studierendenrats, der die Veranstaltung moderierte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.