Zum Hauptinhalt springen

Hoch spezialisierte Medizin bis ganz am Schluss?

Eine Veranstaltung in Bern nimmt unter dem Titel «Was können, wollen, sollen wir?» die Medizin am Lebensende unter die Lupe.

Bernhard Meier.
Bernhard Meier.
zvg

Wer dieser Tage die Berechnung der Krankenkassenprämien erhalten hat, musste vielleicht leer schlucken: Schon wieder wird es teurer. Da drängt sich die Frage auf: Welche Medizin können und wollen wir uns in Zukunft leisten?

Wer hingegen selbst oder im Bekanntenkreis von einer Krankheit betroffen ist, will, dass die Medizin möglichst viel leisten kann. Dieser Konflikt lässt sich nicht einfach lösen. Laut den Fachleuten fallen die höchsten Kosten in der Regel am Lebensende an – ob dieses nun in jungen Jahren oder im hohen Alter erfolgt. Was erwartet die Gesellschaft in dieser Phase von der Medizin?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.