Zum Hauptinhalt springen

In den Schulhäusern wird es eng

Die Stadt Bern rechnet bis 2025 mit zusätzlichen 1700 Schulkindern. Deshalb muss sie in nächster Zeit 80 Millionen Franken pro Jahr in den Umbau und in Erweiterungen von Schulhäusern investieren.

Rahel Guggisberg
Schulhaus Spitalacker: Die Arbeiten für den Neubau laufen auf Hochtouren.
Schulhaus Spitalacker: Die Arbeiten für den Neubau laufen auf Hochtouren.
Beat Mathys

Schulhaus Spitalacker, Bern: Die Pausenglocke läutet. Schülerinnen und Schüler strömen aus dem 118 Jahre alten Schulhaus. Kinderlachen ertönt und mischt sich mit dem Baulärm eines Presslufthammers. Neben dem alten Schulhaus befindet sich eine riesige Baustelle. Der Schulraum im Quartier ist knapp geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen