In der Kuschelhölle

Wabern

Ein Bügeleisen hängt von der Decke, und überall klebt Schaumstoff an den Wänden: Die Band Loretta hat sich in einem Zivilschutzkeller in Wabern eingenistet.

Tierischer Ernst ist ihnen fremd: Florian Kaspar, Kevin Vautrot, Anja Hohl und Dominic Hauser sind Loretta. Bilder: Urs Baumann

Schallwellen unterschiedlicher Art dröhnen aus dem Zivilschutzkeller neben dem Friedhof Nesslerenholz in Wabern. Die stillen Nachbarn unter der Erde beschweren sich nicht. Dominic Hauser stellt es mit einem Augenzwinkern fest und setzt noch einen obendrauf: «Es kamen noch nie Reklamationen, auch wenn wir voll aufdrehten.»

Hauser ist Gitarrist der vier­köpfigen Subgaragetrash-’n’-Roll-Band Loretta. So nennen die vier Freunde ihre Musikrichtung. Seit zwei Jahren treffen sich Anja Hohl, Florian Kaspar, Kevin Vautrot und Dominic Hauser im Zivilschutzkeller zum Essen, Basteln und Erzeugen von lauten Schallwellen. «Proben kann man das nicht wirklich nennen», lacht Dominic Hauser.

Den Schutzraum erhalten

Viele Gemeinden vermieten Zivilschutzkeller wie diesen. Das ist «durchaus erlaubt und üblich», so Pascal Aebischer vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz (siehe Kasten). «Jedoch muss die Schutzfunktion gewährleistet bleiben.»

Deshalb darf die Band Loretta beispielsweise kein Loch in die dicke Wand machen. Zudem muss der Schutzraum im Kriegsfall innerhalb von fünf Tagen bezugsbereit sein. Darauf weist Olivier Andres von der kantonalen Polizei- und Militärdirektion hin. Laut Dominic Hauser wäre es «schon möglich, den Keller in dieser Zeit leer zu räumen. Aber es brauchte deutlich länger, ihn einzurichten.»

Kevin Vautrot, der zweite Gitarrist, betrachtet den kunterbunten Raum und erzählt weiter: «Anfangs hallte es hier so stark, dass wir uns nicht mal richtig unterhalten konnten.» Um die Akustik zu verbessern, hängten die vier allerlei alte Segel, Steinwolle und Schaumstoffstücke auf. «Diese Stücke sind der billige Ersatz für Eierkartons», sagt Florian Kaspar, der Dritte im Bunde. «Die Akustik ist allerdings noch nicht perfekt.»

Zudem sind über 16 Teppiche aus der ganzen Schweiz auf dem Boden verteilt und an den Wänden aufgehängt. «Wir haben ein Inserat für Teppiche im Internet gemacht und bekamen schnell haufenweise Nachrichten von Leuten, die gerne ihren Teppich loswerden wollten», erzählt Anja Hohl, die Bassistin. Auf ein anderes Inserat hat die Band weniger Antworten erhalten: Im Sommer verliess die Sängerin die Truppe. «Seitdem singt Schlagzeuger Florian», sagt Kevin Vaut­rot. «Weil er noch nicht alle Texte auswendig kann, hilft ihm Anja als Souffleuse» fügt Dominic Hauser bei.

Bügeleisen als Beleuchtung

Ungewöhnliche Lampen tauchen den Raum in warmes Licht. Neben dem Loretta-Banner hängt ein umfunktioniertes Bügel­eisen. «Ich fand deren zwei im Elektroschrott», sagt Dominic Hauser. «Im Loretta-Chat fragte ich, ob jemand ein Bügeleisen brauchen kann. Kevin antwortete, dass ich eine Lampe daraus machen soll.» Der Angesprochene wirft ein: «Das war eigentlich als Witz gemeint.»

Grosse Scheinwerfer dienen hauptsächlich als Heizung, denn im Winter kann es hier unten kalt werden. Trotz der wilden Anhäufung von Dingen sieht es im Raum sauber aus. «Dafür haben wir uns ein Haustier angeschafft», verrät Anja Hohl. Gemeint ist ihr alter Staubsauger namens Taurus. «Er ist nicht ganz stubenrein», sagt sie schmunzelnd.

Genug geplaudert. Die Musiker greifen zu ihren Instrumenten. Der Boden beginnt zu beben, und die selbst gebastelte Discokugel baumelt hin und her. Wenn die vier den Raum nicht gerade mit Subgaragetrash-’n’-Roll füllen, tönen Songs aus der antiken Jukebox. «Im Zivildienst musste ich Dinge zum Entsorgen abholen. Den Flipperkasten und die Jukebox habe ich hierhin ‹entsorgt›», sagt Dominic Hauser grinsend. Beim Hinausgehen verrät Florian Kaspar: «Wir reden nie vom Bandraum, sondern vom KH – von der Kuschelhölle.»Diesen Herbststeigt die BZ in verschiedene Keller und berichtet in loser Folge, was sie dort antrifft. Filme dazu finden Sie auf der Website.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt