Zum Hauptinhalt springen

In Worb wird über Kameras debattiert

Auch wenn es in den letzten Jahren um das Thema ruhig geworden ist: Der Gemeinderat will wissen, ob Worb den öffentlichen Raum mit Kameras überwachen soll.

Hier wacht die Kamera schon heute: Der Regionalverkehr Bern–Solothurn hat den Bahnhof Worb-Dorf stets im Auge.
Hier wacht die Kamera schon heute: Der Regionalverkehr Bern–Solothurn hat den Bahnhof Worb-Dorf stets im Auge.
Hans Wüthrich

Die Debatte begann vor vier Jahren, als Lärm, Littering, Sprayereien und Vandalismus die Worberinnen und Worber bewegten. Heute ist ein erstes Etappenziel erreicht – und siehe da, plötzlich sind nicht mehr die Unbekannten, die regelmässig ihr Unwesen in der Gemeinde trieben, das dominierende Thema. Sondern schlecht beleuchtete Strassen, gefährliche Fussgängerstreifen oder ungenügende Markierungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.