Zum Hauptinhalt springen

Ja zur Revision

Die Gemeinde revidiert ihre Ortsplanung. Als Baulandreserve bleibt nur die Bahnhofmatte.

Mit Ausnahme der Bahnhofmatte sind die vorhandenen Baulandreserven überbaut. Quelle: Google Maps

An der Gemeindeversammlung stimmten die Stimmberechtigten einem Verpflichtungskredit von 250'000 Franken mit grossem Mehr und fünf Gegenstimmen zu.

Damit kann die Ortsplanung aus dem Jahr 2011 nun überarbeitet werden. Aufgrund übergeordneter Änderungen muss das Baureglement bis Ende 2020 angepasst werden. Zugleich werden die weiteren Planungselemente etwa zu Landschaft oder Verkehr aktualisiert oder neu festgelegt. Mit Ausnahme der Bahnhofmatte sind die vorhandenen Baulandreserven überbaut oder befinden sich in der Bewilligungs- oder Bauphase.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch