Zum Hauptinhalt springen

Jodler-Fest ist eine Playback-Show

Der Jodlerverband feiert am Samstag in der Berner Postfinance-Arena sein 100-jähriges Bestehen. Jodel und Alphornklänge werden am grossen Abend ab CD eingespielt. Das stösst manchen Jodlern sauer auf.

Die Jodler präsentieren sich wie gewohnt in Trachten: Singen werden sie allerdings nur Playback
Die Jodler präsentieren sich wie gewohnt in Trachten: Singen werden sie allerdings nur Playback
STR, Keystone

Am kommenden Samstag feiert der Eidgenössische Jodlerverband (EJV) sein 100-jähriges Bestehen. Alles ist bereit für eine «veritable Älplerchilbi» in der Postfinance-Arena in Bern. So steht es im Prospekt zur grossen Geburtstagssause.

Und jetzt das: Ein Teil der rund 21000 Verbandsmitglieder kritisiert Festakt und Jubiläumsabend vom Samstag scharf. Denn Jodel und Alphornklänge werden beim Grossanlass ab CD eingespielt. «Das ist eine Verarschung des Publikums, man kann es leider nicht anders ausdrücken», sagt der bekannte Jodler und Komponist Hannes Fuhrer aus dem oberaargauischen Ochlenberg gegenüber dieser Zeitung. Und zumindest hinter vorgehaltener Hand bekräftigen mehrere Jodler aus dem Kanton Bern die Kritik Fuhrers. Er spreche nur aus, was viele seiner Jodlerfreunde denken würden, sagt der Komponist denn auch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.