Zum Hauptinhalt springen

Jugendliche wollten Tankstelle ausrauben

Am Samstagabend haben zwei Männer in Bern versucht, nach Ladenschluss eine Tankstelle zu überfallen. Sie flüchteten jedoch ohne Beute.

chh

Ein Angestellter, der in der Shell-Tankstelle an der Morgenstrasse arbeitete, hatte am Samstagabend ungefähr um 22.20 Uhr gerade den Tankstellenshop abgeschlossen und bega sich zu Fuss in Richtung Bernstrasse.

Auf Höhe der Orient-Bäckerei wurde er von zwei unbekannten Männern angegriffen und mit einem Messer bedroht. Die beiden forderten den Mann auf, zurück zum Tankstellenshop zu gehen und diesen zu öffnen.

Als der Angestellte sich weigerte, die Aufforderungen zu befolgen, ergriffen die Täter ohne Beute die Flucht. Verletzt wurde beim Vorfall niemand.

Bisherige Abklärungen der Kantonspolizei Bern ergaben, dass sich die beiden Täter wohl bereits ab zirka 22 Uhr im Bereich der Tankstelle aufgehalten hatten. Sie waren gemäss Aussagen zwischen 16 und 20 Jahre alt, von heller Hautfarbe und je mit einem roten beziehungsweise grauen Kapuzenpullover bekleidet. Einer von ihnen trug einen Rucksack bei sich.

Die Polizei sucht Zeugen. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den beiden Männern machen können, melden sich unter 031 634'41'11.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch auf unsere Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch