Zum Hauptinhalt springen

Kanton Bern: Arbeitslosenquote steigt zum Jahresende leicht an

Im Dezember stieg die Arbeitslosenquote im Kanton Bern von 2,8 auf 2,9 Prozent. Die Zunahme ist weitgehend auf die übliche saisonale Entwicklung im Baugewerbe zurückzuführen.

Die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern erhöhte sich im Dezember um 814 auf 16‘053 Personen. Das entspricht einem Anstieg von 2,8 auf 2,9 Prozent, wie der Kanton Bern am Freitagmorgen mitteilt. Im Vergleich dazu gab es schweizweit im Dezember einen Anstieg von 3,4 auf 3,7 Prozent.

Die Zunahme erkläre sich hauptsächlich mit Saisoneffekten. Davon betroffen seien vor allem das Baugewerbe (+ 570 Personen), wie es in der Mitteilung weiter heisst. Dafür sei im Gastgewerbe (-226 Personen) die Zahl der Arbeitslosen dank dem Start der Wintersaison gesunken.

Am wenigsten Arbeitslose verzeichnet der Verwaltungskreis Frutigen-Simmental (1,6 Prozent), am meisten der Kreis Biel (5,1 Prozent). Für Kurzarbeit trafen 68 Gesuche ein, 4 weniger als im Vormonat. Sie betreffen 825 Beschäftigte vor allem aus der Industrie.

Bereinigt um die saisonalen Einflüsse blieb die Arbeitslosigkeit im Kanton Bern stabil. 2015 lag die Arbeitslosenquote durchschnittlich bei 2,6 Prozent.

pd/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch