Zum Hauptinhalt springen

Kanton steht zur Heubüni

Die Familie Rüedi kann aufatmen. Mit seinem Ja zu einer Kulturzone schafft der Kanton die Voraussetzung zur Wiedereröffnung der Heubüni.

Die «Heubüni Ortschwabe» darf zur Kulturzone erklärt werden.
Die «Heubüni Ortschwabe» darf zur Kulturzone erklärt werden.
Urs Baumann

Gemeindepräsident Werner Walther erfuhr es am Dienstag von dieser Zeitung. In einem 22-seitigen Schreiben kommt das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung zum Schluss, dass die sogenannte Kulturzone in Ausserortschwaben rechtens ist. Damit setzt es einen vorläufigen Schlusspunkt hinter das Hin und Her um die Heubüni. Seit Jahren tobt in Kirchlindach ein heftiger Streit darüber, ob Bauer Hans Rüedi auf seinem Hof im äussersten Zipfel der Gemeinde ein Kulturlokal betreiben darf. Bis vor gut zwei Jahren waren im ausgebauten Ökonomieteil regelmässig Leute zu Gast, dann schloss das Bundesgericht mit Blick auf die unklare Zonenzugehörigkeit den Betrieb vorläufig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.