Zum Hauptinhalt springen

Kanton will den Gaskessel übernehmen

Der Kanton will das Jugend- und Kulturzentrum von der Stadt übernehmen und auch finanzieren. Nun wird diskutiert, inwiefern die Stadt noch Einfluss haben kann.

Der Gaskessel am Aareufer. Ab 2013 soll der Kanton und nicht mehr die Stadt für das Jugend- und Kulturzentrum zuständig sein.
Der Gaskessel am Aareufer. Ab 2013 soll der Kanton und nicht mehr die Stadt für das Jugend- und Kulturzentrum zuständig sein.
Urs Baumann

Zuständigkeit und Finanzierung beim Gaskessel sollen sich grundlegend ändern. Per 1.Januar 2013 will der Kanton Bern das Jugend- und Kulturzentrum übernehmen, finanzieren und steuern. Bisher hat die Stadt das Sagen. Seit 2002 ist der Verein Gaskessel direkter Vertragspartner der Stadt. Im Leistungsvertrag ist geregelt, welche Leistungen im Bereich Jugendarbeit erfüllt werden müssen. Der Gaskessel kostet die Stadt jährlich 400'000 Franken. Davon sind rund 220'000 Franken für die Jugendarbeit vorgesehen, der Rest für die Miete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.