Zum Hauptinhalt springen

Kein Budget 2013, dafür ein Treffen mit Adolf Ogi

Walkringens Gemeindepräsidentin Christine Hofer geht. Sie wechselt die Seite und widmet sich ihrer Ausbildung zur Gemeindefachfrau.

Laura Fehlmann
Christine Hofer will sich nach ihrem Rücktritt auf ihre Familie und die Ausbildung konzentrieren.
Christine Hofer will sich nach ihrem Rücktritt auf ihre Familie und die Ausbildung konzentrieren.
Andreas Blatter

Der Nachfolger für die Walkringer Gemeindepräsidentin Christine Hofer (SVP) ist gewählt. Der Parteilose Peter Stucki wird am 1.Januar das Steuer übernehmen. Christine Hofer fühlt sich einesteils erleichtert, die Belastungen des Präsidiums abgeben zu können, andernteils spürt sie auch Wehmut. «Es ist ein Vernunftsentscheid, ich musste einfach irgendwo abbauen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen