Zum Hauptinhalt springen

Rote Karte für die blaue Zone

Im Gurtenbühlquartier in Wabern wird es keine blaue Zone geben. Das kantonale Verwaltungsgericht hat eine Beschwerde eines Anwohners gutgeheissen.

Die Gemeinde Köniz hatte die Einsprache eines Gurtenbühl-Bewohners gegen eine Blaue Zone abgeschmettert. Das Verwaltungsgericht ist anderer Meinung (Symbolbild).
Die Gemeinde Köniz hatte die Einsprache eines Gurtenbühl-Bewohners gegen eine Blaue Zone abgeschmettert. Das Verwaltungsgericht ist anderer Meinung (Symbolbild).
Thomas Peter

Nun hat er doch recht bekommen. Im letzten Jahr hatte der Regierungsstatthalter die Beschwerde eines Bewohners des Gurtenbühlquartiers, das zwischen den Schulanlagen Lerbermatt und Wabern liegt, noch abgewiesen. Dieser machte in seiner Eingabe geltend, dass im Quartier immer genügend Parkplätze vorhanden seien und es demnach verfassungswidrig sei, eine blaue Zone einzuführen und für das Parkieren Gebühren zu erheben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.