Zum Hauptinhalt springen

Kino Capitol wird zum Wohn- und Geschäftshaus

Das Kino Capitol in der Altstadt wird nach fast 90 Jahren geschlossen. Die neuen Hausbesitzer wollen die Liegenschaft als Geschäfts- und Wohnhaus nutzen.

Die Tage des Kinos Capitol sind gezählt. Die neue Hausbesitzerin will hier, an der Kramgasse 72, ein Verkaufsgeschäft eröffnen.
Die Tage des Kinos Capitol sind gezählt. Die neue Hausbesitzerin will hier, an der Kramgasse 72, ein Verkaufsgeschäft eröffnen.
Stefan Anderegg

Der Kinobetrieb an der Kram­gasse habe aus kommerzieller Sicht keine Zukunft. «Heute sind Multiplexlösungen gefragt, das Konzept Kramgasse ist out und nicht mehr tragbar.» Das sagte Fritz Burri an der Medienorientierung vom Donnerstag. Burri ist Geschäftsleiter der neuen Hauseigentümerin, der Zürcher HIG Immobilien-Anlage-Stiftung. Sie hat im Sommer 2015 die Liegenschaft Kramgasse 72 mit dem Kino Capitol sowie das Gebäude Nr. 74 – wo sich das Beefsteakhouse befindet – gekauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.