Zum Hauptinhalt springen

Könizer Haus brannte wahrscheinlich wegen technischen Defekts

Der Dachstockbrand vom 29. Mai im Zentrum von Köniz geht wahrscheinlich auf einen technischen Defekt zurück. Das haben die Ermittlungen der Kantonspolizei ergeben.

Eine grosse Rauchwolke stieg am Dienstagabend um 18.35 Uhr am Könizer Sonnenweg auf.
Eine grosse Rauchwolke stieg am Dienstagabend um 18.35 Uhr am Könizer Sonnenweg auf.
Tamara Frömmel
Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Verletzt wurde bei dem Brand niemand.
Tamara Frömmel
Es ist unwahrscheinlich, dass das alte Gebäude noch einmal aufgebaut wird.
Es ist unwahrscheinlich, dass das alte Gebäude noch einmal aufgebaut wird.
Mathias Born
1 / 3

Weil der Dachstock durch das Feuer komplett zerstört wurde, konnte die Ursache aber nicht mit letzter Sicherheit bestimmt werden, wie das Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland und die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilten.

Beim Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beträgt über hunderttausend Franken.

SDA/tan

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch