Zum Hauptinhalt springen

Kriminelle Energie im Hotelzimmer

«Di lätz Tür» heisst die neue Theaterproduktion des Berner Sommertheaters, welche bis Ende April im Casino-Theater des Psychiatriezentrums Münsigen gezeigt wird. Die Krimikomödie von Franz Hohler überrascht, entlarvt und unterhält köstlich.

Sie zeigen Spielfreude und agieren mit Können: Mitglieder des Berner Sommertheaters in Franz Hohlers Theaterstück «Di lätz Tür».
Sie zeigen Spielfreude und agieren mit Können: Mitglieder des Berner Sommertheaters in Franz Hohlers Theaterstück «Di lätz Tür».
zvg

Wer kennt es nicht, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Im neuen Theaterstück «Di lätz Tür» von Franz Hohler wird das Muster ad absurdum geführt. Das Berner Sommertheater zeigt das Stück noch bis Ende April im Casino-Theater des Psychiatriezentrums Münsingen.

Lustvoll spielt das vierzehnköpfige Ensemble für das Publikum ein temporeiches Potpourri von Irrungen und Wirrungen. Von falschen Realitäten und naiven Gutmenschen, vor denen sich unvermittelt Abgründe auftun. Dabei beginnt alles frohgemut mit einer Hochzeitsgesellschaft. Der Schwiegervater der Braut trumpft mit deplatzierten Sprüchen auf, während seine Ehefrau beschwichtigt. Und das Brautpaar kommt nicht zu seiner Hochzeitsnacht, nur weil es irrtümlich das falsche Hotelzimmer betritt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.