Zum Hauptinhalt springen

Kühle Rechnerin und «Bärenmutter» wider Willen

Mit 50 fängt Barbara Hayoz noch einmal neu an. Berns erste Stadtpräsidentin wurde sie nicht. Sie prägte aber Berns Finanzen und das Stadtbild mit dem Bärenpark.

November 2004: Was für ein Jubel! Barbara Hayoz (mit Regula Rytz und Kurt Wasserfallen) wird überraschend in den Gemeinderat gewählt.
November 2004: Was für ein Jubel! Barbara Hayoz (mit Regula Rytz und Kurt Wasserfallen) wird überraschend in den Gemeinderat gewählt.
Urs Baumann
November 2008: Herausforderin Barbara Hayoz holt 35,9 Prozent der Stimmen. Alexander Tschäppät bleibt  Berner Stadtpräsident.
November 2008: Herausforderin Barbara Hayoz holt 35,9 Prozent der Stimmen. Alexander Tschäppät bleibt Berner Stadtpräsident.
Urs Baumann
Juni 2013: Hayoz tritt beim BSC Young Boys in den Verwaltungsrat ein.
Juni 2013: Hayoz tritt beim BSC Young Boys in den Verwaltungsrat ein.
Keystone
1 / 7

Bilanz wollte sie erst ganz am Schluss ziehen. Wie sich das für eine Finanzdirektorin gehört. Die Frage nach ihrer persönlichen Erfolgsrechnung beantwortete Barbara Hayoz im Frühling nicht. «Ich konzentriere mich noch voll auf den Job», sagte sie. Wie nötig dieser Einsatz bis kurz vor dem Jahresende sein würde, konnte sie im März nicht ahnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.