Zum Hauptinhalt springen

Kursaal-Schriftzug wurde versprayt

Der leuchtende Schriftzug des Berner Kursaals wurde von Unbekannten versprayt. Das Kultur- und Kongresszentrum hat nun Anzeige erstattet.

Unbekannte haben den Kursaal-Schriftzug versprayt.
Unbekannte haben den Kursaal-Schriftzug versprayt.
Michael Bucher
Es ist nicht das erste Mal, bereits im März 2013 wurde jene Leuchtschrift versprayt.
Es ist nicht das erste Mal, bereits im März 2013 wurde jene Leuchtschrift versprayt.
Michael Bucher
Der Schriftzug ist von der Lorrainebrücke aus zu sehen.
Der Schriftzug ist von der Lorrainebrücke aus zu sehen.
Michael Bucher
1 / 3

Momentan leuchtet der LED-Schriftzug über dem Dach des Berner Kursaals nicht. Der Grund: Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben Unbekannte die Leuchtschrift versprayt. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt, nur dass die Schmierereien noch diese Woche entfernt werden sollen.

«Wir haben nun Anzeige gegen unbekannt eingereicht», sagt die Marketing- und Kommunikationsleiterin des Kursaals Alexandra Maurer. Die Sachbeschädigung sorgt beim Kursaal nicht nur für Ärger, «wir machen uns auch Sorgen wegen der Sicherheit», so Maurer. Denn die Sprayer müssen im Dunkeln die kleine Leiter zum Schriftzug hochgeklettert sein.

Es ist nicht das erste Mal, dass jener Schriftzug, der vom Lorraineviadukt aus zu sehen ist, versprayt wird. Bereits im März 2013 die war die Leuchtschrift mit einem Graffiti überdeckt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch