Zum Hauptinhalt springen

La Ursula und die «schönen Meiteli» auf dem roten Teppich

Eine Rikscha, ein Schwan und eine Filmdiva: Vor dem Galadiner lächelten zahlreiche Ex-Missen mit der Berner Politprominez um die Wette. Ursula Andress stahl allen die Show.

Am Samstag fand auf dem Bundesplatz die Wahl der neuen Miss Schweiz statt. 900 illustre Gäste waren eingeladen, die Show im «Swiss Dome» mitzuverfolgen, darunter auch Ursula Andress.
Am Samstag fand auf dem Bundesplatz die Wahl der neuen Miss Schweiz statt. 900 illustre Gäste waren eingeladen, die Show im «Swiss Dome» mitzuverfolgen, darunter auch Ursula Andress.
Enrique Muñoz García
Als der Ehrengast eintraf, stürzten sich auch die Fotografen auf sie. Sie wirkte eher genervt, der Star auf dem roten Teppich zu sein.
Als der Ehrengast eintraf, stürzten sich auch die Fotografen auf sie. Sie wirkte eher genervt, der Star auf dem roten Teppich zu sein.
Claudia Salzmann
Auch die Berner Marketingsspezialistin Cornelia Hagi («Pink Elefant») lässt sich den Missen-Zirkus nicht entgehen.
Auch die Berner Marketingsspezialistin Cornelia Hagi («Pink Elefant») lässt sich den Missen-Zirkus nicht entgehen.
Claudia Salzmann
1 / 23

Als eine der Ersten schritt sie tapfer lächelnd über den roten Teppich: Miss Bern 2013, Geraldine Schnidrig, die in der letzten Folge der Missenakademie ausgeschieden war im Kampf um die Krone. «Es ist schon schade, dass es nicht geklappt hat mit dem Finale, aber es war trotzdem eine coole Zeit», sagte sie, rückte ihre pechschwarzen Haare zurecht und zeigte der Fotografenmeute ihr schönstes Schneewittchenlächeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.